Gedenkkerze

2012

Rega ist hebräisch und bedeutet „Moment“. Rega soll als Kerze dem Gedenken an den Holokaust dienen. Am Holokaustgedenktag heulen in Israel die Sirenen eine Minute lang und rufen das Volk dazu auf, eine Minute lang zu schweigen. Rega braucht nur eine Minute um abzubrennen. Während der Abbrennzeit fällt die Asche in die Kerze hinein und wird (wenn sich genug Asche gesammelt hat) in die Luft geschleudert. Ihre Faltung deutet auf den Davidstern hin, sowie die 12 Stämme Israels (12 Ebenen in der Faltung) als Einheit. Durch die Faltung entsteht eine Art Röhre oder ein Turm. Dem jüdischen Glauben nach wurden die 12 Stämme beim Turmbau zu Babel getrennt, und erst wenn sie wieder vereint sind, wird der Erlöser kommen.

Prof. Luka Or
Ran Amitai (M.A.)

Gedenkkerze